Datenschutz

Die Daten, die Sie uns zur Verwaltung Ihrer Akte mitteilen, sind im Wesentlichen personenbezogene Daten. 

Beim Schutz dieser Daten – und auch in allen sonstigen Bereichen – befolgt unsere Kanzlei gewissenhaft das geltende Recht. Wie? Das erfahren Sie hier.

WOZU VERARBEITEN WIR IHRE DATEN? 

VERWALTUNG IHRER AKTE 

Verarbeitungszweck – Die Daten, die Sie uns bereitstellen oder die Gegenparteien uns übermitteln und Sie betreffen, werden natürlich dazu verarbeitet, unseren vertraglichen Auftrag zu erfüllen, der darin besteht, Sie zu vertreten und zu beraten, und auch diesbezüglich mit Ihnen zu kommunizieren.

Kategorien von Daten – Die Daten können Ihren Namen und Vornamen, Ihr Bild, Ihren Beruf, Wohnsitz oder Aufenthaltsort, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und -ort, Personenstand, Nationalregister- und Personalausweisnummer, Bankkontonummer, Kennungen, Passwörter, Verbindungen (bei Verwendung von unseres Extranet), Korrespondenz, verschiedene Belege, Verfahrensakten usw. betreffen.

Besondere personenbezogene Daten – Wenn dies zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht notwendig ist, können wir auch Daten verarbeiten, aus denen Ihre rassische oder ethnische Herkunft, Ihre politischen, religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen oder Ihre Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetischen Daten, biometrischen Daten, Gesundheitsdaten, Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung. 

Strafrechtliche Daten – Wenn Ihre Verteidigung dies erfordert, könnten auch Daten über strafrechtliche Verurteilungen, Straftaten oder damit zusammenhängende Sicherungsmaßregeln verarbeitet werden.

Unbedingt erforderlichen Daten – Die Daten sind also alle unbedingt notwendig für die Erfüllung des Auftrags, den Sie uns anvertraut haben, unbedingt notwendig sind. Ohne diese Daten können wir unseren Auftrag nicht erfolgreich ausführen. 

Empfänger der Daten – Im Rahmen unseres Auftrags kann es nötig sein, den Anwälten anderer Parteien, Gerichten,  Sachverständigen, technischen Beratern, Notaren, Schlichtern, Schiedsrichtern oder Gerichtsvollziehern diese Daten mitzuteilen. 

Dauer – Die Daten, die Sie uns spezifisch in Zusammenhang mit einer bestimmten Akte mitteilen, werden 5 Jahre nach Abschluss dieser Akte gespeichert. Gemeinsame Daten werden fünf (5) Jahre gespeichert nach Abschluss des letzten Auftrags, den Sie uns anvertraut haben. 

VERWALTUNG UNSERER VERTRAGSBEZIEHUNG

Verarbeitungszweck – Ihre Kontakt- und Finanzangaben werden auch dazu genutzt, unsere Dienstleistungen in Rechnung zu stellen und ein zu treiben oder Änderungen des Vertrags oder der Datenschutzbestimmungen (insbesondere neue Datenverarbeitungszwecke) bekanntzugeben. Diese Daten sind somit unbedingt erforderlich um unseren Vertrag aus zu führen. 

Empfänger der Daten – Die Daten werden den zuständigen Steuer- und Sozialverwaltungen, unserem Sozialsekretariat und unserem Buchhaltungsbüro übermittelt. Sie könnten an unseren Berater oder an einen Gerichtsvollzieher übermittelt werden im Falle einer gerichtlichen Beitreibung gesandt. 

Aufbewahrungsdauer – Wir sind verpflichtet, die Rechnungsdaten bis nach Ablauf unserer steuer- und buchhaltungsrechtlichen Pflichten aufzubewahren, das heißt während 7 vollständigen Steuerjahren. 

RECHTLICHEN INFORMATIONEN

Verarbeitungszweck – Wenn Sie ein Klient unserer Kanzlei sind und sich registriert haben für unseren rechtlichen Informationsdienst, senden wir Ihnen Newsletter in gedruckter und digitaler Form auf dieser Grundlage. Wenn Sie kein Klient sind aber sich registriert haben für unseren kostenlosen rechtlichen Informationsdienst, senden wir Ihnen Newsletter in digitaler Form auf dieser Grundlage.

Dauer – Zu diesem Zweck bewahren wir Ihre Kontaktangaben auf, bis Sie uns auffordern damit auf zu hören.

Empfänger der Daten – Ihre Kontaktangaben werden an einem elektronischen Mailingdienst übertragen.

RECHTLICHE AUSBILDUNGEN

Verarbeitungszweck – Wenn Sie sich anmelden für Bildungen die wir versorgen, nützen wir Ihre Kontaktdaten aus diesem Grund um Ihre Registrierung zu managen, Sie Erinnerungen für die Veranstaltung zu schicken, und um Sie gegebenenfalls die Unterlagen bzgl. die Bildung zu schicken.

Dauer – Wir behalten Ihre Daten zu diesem Zweck ein Jahr nach die Ausbildung.

Empfänger der Daten – Der Kartenverkauf dieser Ausbildungen kann durch ein Auftragsverarbeiter gemanaged werden.

WERBUNG FÜR UNSERE DIENSTLEISTUNGEN

Sie informieren– Wenn Sie ein Klient unserer Kanzlei sind und/oder sich registriert haben für unseren rechtlichen Informationsdienst, rechtfertigt unser legitimes Interesse an der Absatzförderung unserer Dienstleistungen das wir Sie informieren über oder werben für die Dienstleistungen unserer Kanzlei oder einer anderen Kanzlei des Lexing-Netzwerks. Ihre Kontaktangaben werden an einem elektronischen Mailingdienst übertragen. Wir bewahren zu diesem Zweck Ihre Angaben auf, bis Sie uns auffordern damit auf zu hören.

Gewisse Dritte informieren – Wenn Sie uns dazu genehmigen, könnten wir uns berufen auf unsere Vertragsbeziehung bis zu 5 Jahre nach ihrer Beendigung dazu nutzen, Angebote zu öffentlich oder privat ausgeschriebenen Rechtsberatungsaufträgen einzureichen. In einem solchen Fall kann unsere Kanzlei sich veranlasst sehen, unter strenger Einhaltung der anwaltlichen Berufspflichten den Namen zu offenbaren von Klienten, für die unsere Kanzlei auf dem betreffenden Gebiet Aufträge ausführt oder ausgeführt hat. Ebenso kann sie Angaben zu den Auftragsgegenständen der Akten machen, die sie bearbeitet oder bearbeitet hat. Die Informationen, die hierbei mitgeteilt werden, betreffen in keinem Fall Ihr Privatleben.

EINHALTUNG UNSERER GESETZESPFLICHTEN

Identifizierung – Unsere Kanzlei hält sich an ihre Gesetzespflichten hinsichtlich der Interessenkonfliktprüfung und der Identifizierung des Klienten gemäß dem Gesetz vom 18. September 2017 zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und zur Begrenzung der Verwendung von Bargeld. Unter Umständen kann es erforderlich sein, Angaben über Ihre Identität und eine Kopie von Ausweisdokumenten an den Präsidenten unserer Rechtsanwaltskammer und an die Aufsichtsbehörde zu senden. Zu diesem Zweck werden die Daten 10 Jahre nach Abschluss des letzten Auftrags, den Sie uns anvertraut haben, gespeichert.

SICHERHEIT UNSERER BÜRORÄUME UND WARTUNG UNSERER ANLAGEN ODER SYSTEME

Videosprechanlage – Am Eingang zu unseren Büroräumen werden Sie von einer Videosprechanlage gefilmt, da wir ein legitimes Interesse an der Sicherheit unserer Büroräume haben. Diese Bilder werden nicht aufgezeichnet. 

Wartung des EDV-Systems – Unsere Zulieferer, die mit der EDV-Infrastruktur, unserer Verwaltungssoftware sowie der Gestaltung und Wartung unserer Website und des Extranets beauftragt sind, haben gegebenenfalls Zugang zu Ihren Daten, soweit dies zur Ausführung ihrer jeweiligen Aufträge unbedingt notwendig ist. 

LOKALISIERUNG IHRER DATEN 

In der Europäischen Union – Ihre Daten werden grundsätzlich einzig und allein auf Servern innerhalb der EU gespeichert.

Falls Übermittlungen außerhalb der Europäische Union – Ihre Daten werden nicht an Länder übermittelt, die kein angemessenes Schutzniveau gewährleisten, sofern die Bearbeitung Ihrer Akte nicht den Informationsaustausch mit Rechtsspezialisten anderer Länder als EU-Mitgliedstaaten benötigt. Ebenfalls künnen wir uns für die Sendung unserer Newsletters und der Kartenverkauf der Veranstaltungen die wir versorgen, wenden an Auftragsverarbeiter gelegen außerhalb der Europäische Union.

In diesen Fälle wachen wir natürlich darüber, dass die Empfänger verpflichtet sind dieselbe Datenschutzstandards als innerhalb der Europäische Union zu respektieren, sei es durch geeignete Vertragsklauseln oder durch deren Beitritt zu den Regeln des Privacy Shields. Sie können auf einfaches Ersuchen eine Kopie dieser Garantien bekommen.

WELCHE RECHTE HABEN SIE?

Information – Dieses Recht wird mit dem vorliegenden Dokument ausgeübt. Falls die verarbeiteten Daten auch Angaben über Ihr Personal enthalten, sind Sie dafür verantwortlich, das es von dieses Dokument Kenntnis erhält.

Auskunftsrecht und Berichtigung – Sie haben das Recht, Ihre Daten einzusehen und gegebenenfalls berichtigen zu lassen.

Widerspruchsrecht – Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund unseres legitimen Interesses einlegen.

Widerruf Ihrer Einwilligung – Wenn die Daten nach Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass die bis dahin erfolgte Verarbeitung hierdurch gefährdet wird. 

Löschung – Sie können die Löschung Ihrer Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung unter den in Artikel 17 und 18 der Datenschutz-Grundverordnung festgehaltenen Bedingungen erwirken.

Übertragbarkeit – Die Daten, die Sie uns übermittelt haben, können Ihnen oder einem Anwaltskollegen in elektronischer Form übertragen werden. 

AN WEN KÖNNEN SIE SICH WENDEN?

Der Verantwortlicher für die Verarbeitung (Lexing – Belgium SCRL/Gen.mbH, Gesellschaftssitz: 4000 Lüttich, Boulevard d’Avroy 280) und sein Datenschutzbeauftragter (Tel. +32 4 229 20 10; privacy@lexing.be; Boulevard d’Avroy 280, 4000 Lüttich, Belgien) sind jederzeit für Sie da, wenn Sie Fragen haben oder gegen Vorlage eines Ausweisdokuments einen Antrag in Zusammenhang mit den oben dargelegten Rechten stellen möchten.

Wenn Sie nähere Auskünfte wünschen oder eine Beschwerde einreichen möchten, können Sie sich an die Datenschutzbehörde wenden (Rue de la Presse 35 – 1000 Brüssel, Tel. + 32 2 274 48 00 – contact@apd-gba.be).

25/05/2018

Weitere Fragen?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.